Lehrgangsverwaltung

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Deggendorf

Lehrgang

Atemschutz

Zielgruppe

Dieser Lehrgang richtet sich an alle Feuerwehrangehörigen des Landkreises Deggendorf, die die Grundausbildung MTA bzw. die Ausbildung zum Truppführer abgeschlossen haben.

Voraussetzungen

Mindestalter 18 Jahre

Abgeschlossene Grundausbildung (Basismodul Modulare Truppausbildung) oder Truppmannausbildung + Sprechfunker

Hinweis: Nachdem es immer wieder Lehrgangsausfälle durch nicht bestandene G26.3-Untersuchungen gibt, müssen wir ein neues Procedere einführen:
Das Ergebnis der G26.3-Untersuchung sollte mindestens 8 Tage vor Lehrgangsbeginn vorliegen. Bitte scannen sie es ein und schicken es vorab im pdf-Format an den Lehrgangsleiter, Herrn Thomas Jeggle. Mailadresse: t.jeggle-fla@gmx.de

Weisen Sie bei der Untersuchung auch darauf hin, dass nur noch die Ärztliche Bescheinigung
über die Untersuchung von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr des DGUV gültig ist. Die alten Bescheinigungen haben keine Gültigkeit mehr und werden nicht mehr anerkannt!

Ausbildungsziel

Der Teilnehmer wird in die Grundfertigkeiten des Atemschutzes eingewiesen. Hierbei wird auf das richtige Anlegen des Atemschutzgerätes sowie der dazugehörigen persönlichen Schutzkleidung geachtet. Des Weiteren werden praktische Übungen im Stationsbetrieb angeboten, z. B. die richtige Handhabung von Hohlstrahlrohren, Einsatz eines Rauchvorhangs, der Schlauchleitung und Schlauchpaket, Rettung verletzter Personen sowie ein Übungsteil im Brandcontainer (Wärmegewöhnung und Brandbekämpfung) usw. Die Atemschutzübungsanlage, die Rettung einer Person in beengten Räumen und Rettung eines verunfallten Atemschutzgeräteträgers sind weitere Ausbildungsinhalte.

Ausbildungsinhalte
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Einweisung und Handhabung in das Atemschutzgerät und Maske
  • Einsatzgrundsätze und Verhalten im Atemschutzeinsatz
  • Neue Technologien wie WBK, Überdruckbelüftung, Atemschutzüberwachung,
    Rauchvorhang usw.
  • Eigensicherung, Notfalltraining, Personenrettung, Schlauchmanagement
    Suchtechniken usw.
  • Einsatzübungen und Brandcontainer
Zusatzhinweise
  • Bitte bei der Anmeldung unbedingt die eigene E-Mail-Adresse, und nicht die Adresse des Kommandanten oder Atemschutzbeauftragten angeben, da eine direkte Kontaktaufnhame per E-Mail erfolgt!
  • Am 1. Lehrgangstag ist ein geladenes Mobiltelefon, Schreibzeug, die komplette Schutzausrüstung sowie eine geprüfte Atemschutzmaske (ggf. mit Maskenbrille) mit Filter (evtl. mit Adapter) mitzubringen!
  • Am 2. und 3. Lehrgangstag ist die komplette Schutzausrüstung und zusätzlich ein geprüfter Pressluftatmer mit Maske (ggf. mit Maskenbrille) eine Feuerwehrleine pro Teilnehmer und eine Handlampe (Helmlampe zählt hier nicht!), und wenn möglich pro Trupp ein Funkgerät mitzubringen!
  • Die Teilnehmer haben am letzten Lehrgangstag im Rahmen einer schriftlichen Prüfung mindestens 70 % der Fragen richtig zu beantworten.
  • Die Feuerwehren Deggendorf stellt ausreichend Trinkwasser zur Verfügung. Am Lehrgangsort besteht die Möglichkeit, sich andere Getränke zu kaufen.
  • Die Ausbilder organisieren auch Brotzeiten gegen Erstattung der Kosten.
  • Ein Mittagessen wird auf Wunsch und Wahl vermittelt.
  • Gerne können Sie auch am Lehrgangsort duschen. Sprechen Sie dies bitte mit den Ausbildern ab.
  • Das Tragen von Schutzkleidung in den Unterrichtsräumen ist nicht erlaubt.
  • Bitte Einsatzkleidung vor Beginn des Lehrgangs „säubern“, vor allem das Schuhwerk.
  • Pflege und Wartung der Atemschutzgeräte (Pflegestelle - Procedere) bitte mit den Verantwortlichen der eigenen Wehr vorher absprechen.
  • Gemäß FWDV 7 sind Vollbartträger nicht für den Atemschutz geeignet. Dazu zählt auch ein sogenannter "Dreitagebart". Wir weisen darauf hin, dass eine Teilnahme mit BART NICHT MÖGLICH ist!
Ablauf

Der Lehrgang findet an allen 3 Ausbildungstagen in Deggendorf statt! Für die Teilnahme im Brandübungscontainer in Osterhofen werden bisher zum Lehrgangsabschluss Gutscheine für die Teilnahme ausgeteilt.

Alle drei Ausbildungstage sind Samstage, 08:00 Uhr Beginn, Ende ca. 17:30 Uhr. Der 3. Ausbildungstag endet momentan voraussichtlich mittags um 13 Uhr. Um vorzeitige Anreise wird gebeten.

Das Parken am Standort Deggendorf ist nur in den vorderen Aussenbereichen des Gerätehauses möglich. Bitte die Mieterparkplätze nicht belegen.

Den ersten Lehrgangstag entnehmen Sie bitte der Onlineanmeldung. Der Stundenplan, der online einsehbar ist (Link wird per Mail 1 Woche vorher versendet!) wird am ersten Lehrgangstag besprochen.

Jeder Absolvent des Lehrgangs "Atemschutz" kann abschließend an der „Heißausbildung“ im Brandübungscontainer in Osterhofen teilnehmen. Aktuell werden dazu vom Kreisfeuerwehrverband sog. Gutscheine bei Lehrgangsabschluss ausgeteilt. Termine können damit dann nach dem Lehrgang direkt in Osterhofen gebucht werden. Der Teilnehmer des Lehrgangs kann als Atemschutzgeräteträger eingesetzt werden. Vorherige Einweisungen und Übungen in der eigenen Wehr werden ausdrücklich empfohlen!

Teilnehmeranzahl
Mind. 16, maximal 26
Kosten
110 Euro pro Teilnehmer (durch die Gemeinde zu tragen)
Lehrgangsleiter
Thomas Jeggle
Lehrgangstermine
18.03.2023 (Feuerwehrgerätehaus Deggendorf)